Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Die Marihuana-Verschwörung

Hintergründe zum Verbot von Hanf und Marihuana. „Der damalige Nutzhanf war zur Zeit der industriellen Revolution ein Dorn im Auge großer Investoren und Unternehmer in der Papier- und fossilen Brennstoffindustrie. Allen voran der heute als Chemieriese bekannte Konzern DuPont sah sein Geschäft bedroht. Dieser wollte seine neuen Kunststoffe auf Erdölbasis, z.B. Nylon, auf den Markt bringen, welche bisher auf Basis von Hanf hergestellt wurde. […] Da die Medien damals noch eine sehr dominante und ernstgenommene Rolle als Informationsorgan in der westlichen Gesellschaft hatte, erzielte die Kampagne die gewünschte Wirkung. Unwissend ob der Tatsache, dass das Gesetz zum Verbot von Marihuana auch den Nutzhanf betraf, wurde im September 1937 das Verbot im Marihuana Tax Act beschlossen und umgesetzt. Somit verschwand die bis dahin wohl nützlichste Pflanze aus den Köpfen der westlichen Welt.“.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern