Gesellschaft Medien Politik Unterhaltung

Zensur aus Rücksichtnahme auf deutsche Nazis

Im Wikipedia-Artikel zur Science-Fiction-Serie „„V – Die außerirdischen Besucher kommen“ von 1983-1985 heißt es im Gliederungspunkt „Bezug auf Nationalsozialisten in Deutschland„: „Vor allem die erste Mini-Serie ist eine Allegorie über den Aufstieg der Nationalsozialisten in Deutschland. Zunächst war V als sehr realitätsnaher Film über den Aufstieg einer faschistischen Organisation in den USA und den Widerstand gegen sie geplant. NBC wünschte sich aber, angestachelt durch den Erfolg von Science-Fiction-Filmen wie Krieg der Sterne, Unheimliche Begegnung der dritten Art und E. T. – Der Außerirdische, ein Science-Fiction-Element. Aufgrund der eindeutigen historischen Bezüge wurde die deutsche Synchronisation inhaltlich geändert und zensiert: Das politische Oberhaupt der Außerirdischen wird von diesen im amerikanischen Original als The Big Leader (engl. für ‚Der Große Führer‘) bezeichnet. In der deutschen Synchronisation wurde hieraus ‚Der Große Denker‘. Zudem ähnelt das Hoheitszeichen der ‚Besucher‘ einem Hakenkreuz, dem Parteiabzeichen der NSDAP.“.