Gesellschaft Politik Wissenschaft

Mexiko-Update

Es gibt keinen „Nationalen Notstand“ in der U.S.-Verfassung
15.02.2019, 11:46 Uhr. Radio Utopie – https: – Der Präsident der Vereinigten Staaten von mindestens Amerika, Donald Trump, möchte gern eine Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen. Dafür, hat er gesagt, will er den „Nationalen Notstand“ ausrufen, da der Kongress ihm dafür kein Geld bewilligt hat….

Trotz Pipeline-Katastrophe genehmigt Regierung von Mexiko Erdölbohrung
15.02.2019, 04:01 Uhr. amerika21 – https: – Puerto Dos Bocas, Mexiko. Die Zahl der Toten infolge der Explosion einer angezapften Erdöl-Pipeline am 18. Januar im mexikanischen Bundesstaat Hidalgo ist inzwischen auf 128 angestiegen, mindestens 19 Verletzte werden noch im Krankenhaus behandelt. Der Gouverneur von Hidalgo, Omar Fayad, erklärte, dass es noch Wochen bis Monate dauern könne, bis… 

Indigene Menschenrechtsaktivistin in Mexiko verschwunden
15.02.2019, 04:01 Uhr. amerika21 – https: – Mexiko-Stadt. Nichtregierungsorganisationen haben das Verschwinden der Indígena und Menschenrechtsverteidigerin Obtilia Eugenio Manuel und ihres Begleiters Hilario Cornelio Castro gemeldet. Sie zeigen sich besorgt und haben die Bundesregierung sowie den Gouverneur des Bundesstaates Guerrero, Héctor Astudillo Flores, aufgefordert, sich dafür einzusetzten…

US-Mauer zu Mexiko: Freunde der Mauer
14.02.2019, 19:30 Uhr. junge Welt – https: – Die Sender CNN und NBC News meldeten am Mittwoch, US-Präsident Donald Trump beabsichtige, einen im Kongress gefundenen Kompromiss zu seinem Projekt einer Grenzmauer zu unterzeichnen….

Die Internationale Kontaktgruppe (GCI) unterstützt Juan Guaidó
14.02.2019, 09:38 Uhr. Voltaire Netzwerk – https: – Die auf Initiative von Uruguay und Mexiko am 7. Februar 2019 in Montevideo einberufene internationale Kontaktgruppe (ICG), um die venezolanische Krise zu lösen, hat letztlich nur aus von der Europäischen Union gewählten Staaten bestanden. Mexiko, ehemals Mitglied der Lima-Gruppe beabsichtigte einen anderen Weg als die Konfrontation einzuschlagen…

Neues von der Kinderfickerfront: 152 Priester in Mexiko wegen Kindesmissbrauchs suspendiert
14.02.2019, 04:33 Uhr. >b’s weblog – https: – Die katholische Kirche in Mexiko hat bekannt gegeben, dass während der letzten neun Jahre 152 Priester wegen Kindesmissbrauchs ihres Amtes enthoben wurden. Nur ein geringer Teil von ihnen musste eine Gefängnisstrafe verbüßen.Den Bericht gibt’s hier….

152 Priester in Mexiko wegen Kindesmissbrauchs suspendiert
14.02.2019, 04:02 Uhr. amerika21 – https: – Mexiko-Stadt. Die katholische Kirche in Mexiko hat bekannt gegeben, dass während der letzten neun Jahre 152 Priester wegen Kindesmissbrauchs ihres Amtes enthoben wurden. Nur ein geringer Teil von ihnen musste eine Gefängnisstrafe verbüßen. Im Rahmen des bald stattfindenden Gipfels gegen den Missbrauch an Minderjährigen im Vatikan machte…

Mexikos Regierung verordnet gendersensiblen Sprachgebrauch
13.02.2019, 04:03 Uhr. amerika21 – https: – Mexiko-Stadt. Seit einer Woche ist in Mexiko die Verwendung von gendersensibler Sprache Chefsache. Am 5. Februar hat das staatliche Sekretariat für öffentliche Verwaltung einen Beschluss veröffentlicht, der die Anwendung einer gendersensiblen Sprache für jegliche Kommunikationssprache in der Regierung verbindlich macht. Laut dem „Ethikkodex der…

Venezuela – „Dialog” mit der Pistole auf der Brust und der Januskopf der “humanitären Hilfe” der USA
12.02.2019, 09:10 Uhr. NachDenkSeiten – Die kritische Website – https: – Auf Initiative der Regierungen Mexikos und Uruguays trafen am vergangenen 7. Februar in Montevideo Regierungsvertreter von acht Ländern der Europäischen Union und fünf Ländern Lateinamerikas auf einer internationalen Konferenz zur Förderung des Dialogs in Venezuela zusammen. Ein Bericht von Frederico Füllgraf. Parallel…

Aufforderung zum Putsch
11.02.2019, 21:28 Uhr. >b’s weblog – https: – Der von Deutschland unterstützte venezolanische Umstürzler Juan Guaidó kündigt Provokationen an Venezuelas Grenze an und gibt sich offen für einen Einmarsch von US-Truppen in das Land. Im Laufe dieser Woche würden erste nicht näher bezeichnete “Gruppen” versuchen, in den Nachbarländern antransportierte Hilfsgüter ins Land zu bringen, erklärte…

Mexiko sucht 40.000 Verschwundene
11.02.2019, 04:03 Uhr. amerika21 – https: – Regierung setzt neue Suchkommission ein. Angehörige von Verschwundenen werden bedroht Mexiko-Stadt. Die mexikanische Regierung hat in den ersten Februartagen eine umfassende Strategie vorgestellt, um das Schicksal der zahlreichen Personen aufzuklären, die in den letzten 12 Jahren des Drogenkriegs gewaltsam verschwanden. Das staatliche „Register der…

Sonderstaatsanwaltschaft für den Fall Ayotzinapa in Mexiko
11.02.2019, 03:01 Uhr. amerika21 – https: – Ayotzinapa. Über vier Jahre nach dem Verschwinden von 43 Studenten ist nun endlich die Etablierung einer Sonderstaatsanwaltschaft in der mexikanischen Stadt Ayotzinapa offiziell vereinbart worden. Die seit längerem erwartete Maßnahme wurde bei einem Treffen zwischen dem Unterstaatssekretär für Menschenrechte des Innenministeriums, Alejandro…

Venezuela UPDATES vom 10. Februar 19
10.02.2019, 20:15 Uhr. einartysken – https: – 80 Prozent des Volkes gegen Intervention, d. h. auch ein großer Prozentsatz der Opposition Nur die Venezolanerkönnen ihre Probleme lösen, wiederholt China.   Die US-Blockade hat Venezuela seit 2013 bis 2017 350 Milliarden $ gekostet.Guaidos Vertreter (der Vertreter vom Vertreter) sagt, dass unter ihnen die Ölreserven für ausländische…

Imperialistische Intervention in Venezuela: UPDATE
09.02.2019, 07:49 Uhr. Linke Zeitung – https: – von Redaktion Countercurrents – https://einarschlereth.blogspot.com Bild: Mammuth Demo für Maduro,was ihr nicht sehen dürft. 10 Millionen Unterschriften für Petition «Hände weg von Venezuela» Bolivien, Mexiko, Caricom weisen EU-Resolution zu Venezuela zurück UNO warnt vor Politisierung humanitärer Hife und sie als „Bauern“zu…

Internationale Konferenz zu Venezuela spiegelt unterschiedliche Positionen
09.02.2019, 05:42 Uhr. amerika21 – https: – Gemeinsame Abschlusserklärung nicht von allen getragen. Bemühungen um Dialog und Respekt. Jedoch auch Druck seitens europäischer Staaten Montevideo. In Uruguays Hauptstadt Montevideo hat eine internationale Konferenz zur Förderung des Dialogs in Venezuela stattgefunden, die die Regierungen von Uruguay, Mexiko und das Länderbündnis Karibische…

Imperialistische Intervention in Veezuela: UPDATE
08.02.2019, 22:33 Uhr. einartysken – https: – Redaktion Countercurrents Mammuth Demo für Maduro,was ihr nicht sehen dürft.10 Millionen Unterschriften für Petition «Hände weg von Venezuela» Bolivien, Mexiko, Caricom weisen EU-Resolution zu Venezuela zurück UNO warnt vor Politisierung humanitärer Hife und sie als „Bauern“zu benutzen Peruanischer Präsident lehnt Militärintervention in Venezuela…

Kampf um Venezuela: Kein Konsens in Montevideo
08.02.2019, 19:46 Uhr. junge Welt – https: – Kontaktgruppe fordert Neuwahlen in Venezuela. Bolivien, Mexiko und Caricom verweigern Unterschrift. Deutscher Botschafter bei Guaidó…

Die Mayas und die Außerirdischen mit Nikolai Grube
08.02.2019, 16:21 Uhr. Der Nachrichtenspiegel – feedproxy.google.com NachrichtenspiegelOnline – Legten Besucher aus dem All den Grundstein für Hochkulturen in der Antike? Im März 2013 fand in der 9-Millionen-Einwohner-Metropole Mexiko-Stadt eine Pressekonferenz statt. Der Anlass war spektakulär: Der Öffentlichkeit wurden uralte archäologische Funde präsentiert. Die Artefakte deuten möglicherweise darauf hin, dass die Mayas Kontakt zu Außerirdischen…

Massive Demonstrationen in Mexiko gegen Frauenentführungen und Feminizide
08.02.2019, 04:05 Uhr. amerika21 – https: – Mexiko-Stadt. Am 2. Februar protestierten hunderte von Frauen in Mexiko-Stadt und in weiteren 14 Bundesstaaten gegen die zunehmende Gewalt, Morde und Entführungen von Frauen im Land. Unter das Motto „Die Nacht gehört uns“ zogen die Frauen mit Fahrrädern, Rollschuhen und zu Fuß bis ins Zentrum der Hauptstadt. Dort zündeten sie eine aus Pappe gefertigte…

Mexiko, Uruguay und Caricom: Montevideo-Mechanismus als Lösung für Krise in Venezuela
08.02.2019, 04:05 Uhr. amerika21 – https: – Montevideo. Im Vorfeld zur ersten Tagung der Internationalen Kontaktgruppe zur Bewältigung der Krise in Venezuela haben Mexiko, Uruguay sowie das Länderbündnis Karibische Gemeinschaft (Caricom) den Montevideo-Mechanismus als Ergebnis ihrer Zusammenarbeit zur friedlichen und demokratischen Beilegung des Konfliktes bekanntgegeben. Das für…

Ford-Saarlouis: Autoarbeiter begrüßen Streiks in Matamoros, Mexiko
07.02.2019, 00:13 Uhr. World Socialist Web Site (de) – wsws.org – Die Pläne des Ford-Konzerns und die Kooperation mit VW bedrohen in Saarlouis 1600 Arbeitsplätze und stellen die Zukunft des ganzen Werks in Frage….

Nordamerika: GM entlässt 4250 Mitarbeiter
04.02.2019, 00:06 Uhr. World Socialist Web Site (de) – wsws.org – Insgesamt 15.000 Stellen will GM in den USA und Kanada abbauen. Derweil versuchen die Gewerkschaften UAW und Unifor, die wachsende Wut auf die Streikenden in Mexiko abzulenken. Um den gemeinsamen Kampf gegen die Entlassungen zu verhindern, spalten sie die Autoarbeiter nach Standorten und Nationalitäten….

Warum muss Venezuela zerstört werden?
03.02.2019, 19:45 Uhr. einartysken – https: – Dmitri Orlow 1. Februar 2019 Aus dem Englischen: Einar Schlereth Brennendes VenezuelaVergangene Woche haben Trump, sein Vize Mike Pence, US-Außenminister Mike Pompeo und Trumps nationaler Sicherheitsberater John Bolton sowie eine Corona von zentralmaerikanischen Ländern, die so ausnahmslos US-Kolonien sind und keine eigene Außenpolitik haben, synchron…

Die Imperialistische Intervention in Venezuela: UPDATE 3
03.02.2019, 10:56 Uhr. einartysken – https: – Einar Schlereth 3. Februar 2019 Countercurrents hat eine schöne, knappe Zusammenfassung der Ereignisse in Venezuela gebracht. Maduro ist total isoliert! Maduro hat vorgestern die Übungen der FANB (die venezolanischen Streitkräfte) überwacht und bestätigte entschieden, dass er Venezuelas Souveränität verteidigen wird. Italien hat die Ehre der…

Unmut in Mexiko über Deal mit Nestlé
03.02.2019, 06:07 Uhr. amerika21 – https: – Kaffeebauern lehnen Abkommen von Amlo ab. Negative Erfahrungen auch mit Starbucks und anderen Unternehmen Mexiko-Stadt. Der vom mexikanischen Präsidenten Andrés Manuel López Obrador (Amlo) verkündete Deal mit dem Schweizer Unternehmen Nestlé wird von Kaffeebauern massiv kritisiert. Wie López Obrador im Dezember vergangenen Jahres bekanntgab, will…

Leserbrief zur McKinsey-Opiate-Geschichte:Hier am [Institut] gibt es eine sehr unterhaltsame Boston Consulting Group Geschichte im Zusammenhang mit dem Neubau des größten schwedischen Krankenhauses.
03.02.2019, 00:00 Uhr. Fefes Blog – blog.fefe.de – Leserbrief zur McKinsey-Opiate-Geschichte:Hier am [Institut] gibt es eine sehr unterhaltsame Boston Consulting Group Geschichte im Zusammenhang mit dem Neubau des größten schwedischen Krankenhauses. Korruption, eine konservative Regierung, Consultants in den 20ern, die für 10.000 EUR/Monat in OP Kleider gesteckt werden und rufen „seht mich an,…

Venezuela-Krise: Latinos wollen vermitteln, USA und EU stützen Opposition
01.02.2019, 04:04 Uhr. amerika21 – https: – Uruguay und Mexiko starten Initiative zur Mediation. EU-Parlament erkennt „Interimspräsidenten“ Guaidó an. Debatte im Bundestag Montevideo/Caracas. Das Außenministerium von Uruguay hat am Mittwoch in einem Kommuniqué zu einer Konferenz von Regierungsvertretern und internationalen Organisationen zur Unterstützung des politischen Dialogs in Venezuela…

Migrantenkarawanen erreichen erneut Mexiko-Stadt
01.02.2019, 04:04 Uhr. amerika21 – https: – Mexiko-Stadt. In den temporären Flüchtlingsunterkünften in Mexikos Hauptstadt sind tausende Migrantinnen und Migranten angekommen, die sich Mitte Januar von San Pedro Sula in Honduras aus auf den Weg in die USA gemacht haben. Die Behörden zählten am Montag knapp 2.000 Personen im Stadion Jesús Martínez. Dort ist eine Zeltstadt eingerichtet, die…

Geplante Nationalgarde sorgt in Mexiko für Kritik
31.01.2019, 06:04 Uhr. amerika21 – https: – Bisherige Bundespolizei soll in die Einheit eingegliedert werden. Kritiker werfen Regierung von Präsident López Obrador Militarisierung der öffentlichen Sicherheit vor Mexiko-Stadt. Eine Nationalgarde soll in Mexiko künftig für mehr Sicherheit sorgen. Das sieht der Nationale Plan für Sicherheit und Frieden 2018-2024 vor, den der neue Staatschef…

Streik in Matamoros am Scheidepunkt: Mexikanische Regierung ordnet Niederschlagung an
29.01.2019, 00:28 Uhr. World Socialist Web Site (de) – wsws.org – Am Samstag hat die mexikanische Regierung die offiziellen Stellen dazu aufgerufen, gegen die Arbeiter vorzugehen und die Wiedereröffnung der geschlossenen Werke zu erzwingen….

Maquila-Industrie: Kämpfen lohnt sich
28.01.2019, 20:00 Uhr. junge Welt – https: – Mexiko: Zehntausende Arbeiter von Montagebetrieben streiken für bessere Bezahlung. Erste Unternehmen zu Zugeständnissen bereit. Auch der zuständige Gewerkschafter muss sich den Forderungen der Streikenden annehmen…

Hände weg von Venezuela: Despaltener UN-Sicherheitsrat – scharfe Opposition gegen die Verletzung von Venezuelas Souveränität
28.01.2019, 17:41 Uhr. einartysken – https: – Carla Stea 27. Januar 2019 Aus dem Englischen: Einar SchlerethAußenminister Jorge Areaza Heute morgen präsentierte Veneuelas AußenministerJorge Arreaza eine brilliante Verteidigung von Präsident Maduros Regierung gegen den versuchten Staatsstreich, der von den USA und ihren Lakaien in Europa inszeniert wurde und den neuerlich rechten lateinamerikanischen…

Weitere Karawane von Migranten aus Mittelamerika in Richtung USA
27.01.2019, 04:12 Uhr. amerika21 – https: – San Pedro Sula, Honduras. Von Honduras aus hat sich vor einigen Tagen erneut eine Karawane von Migranten zu Fuß auf den Weg in die Vereinigten Staaten gemacht. Die Gruppe, zu der in sozialen Netzwerken aufgerufen wurde, fiel mit circa 1.500 Personen wesentlich geringer als erwartet aus. Aufgrund von Befürchtung von Repressalien von Seiten der honduranischen…

Schon 109 Tote nach Explosion von illegaler Pipeline in Mexiko
26.01.2019, 04:03 Uhr. amerika21 – https: – Mexikos Präsident López Obrador verspricht Hilfe und stellt Plan vor. Investigative Journalistin hatte illegale Geschäfte aufgedeckt Hildago, Mexiko. Die Anzahl der Opfer nach der Explosion einer illegalen Pipeline in der Gemeinde Tlahuelilpan im zentralmexikanischen Bundesstaat Hidalgo ist auf 109 gestiegen. Das teilte das Gesundheitsministerium…

Mexiko: Herausforderungen und richtige Antworten für die „Vierte Transformation“
26.01.2019, 04:03 Uhr. amerika21 – https: – Andrés Manuel López Obrador hat, so wird erwartet, die erste fortschrittliche Regierung seit fast einem Jahrhundert (Lázaro Cárdenas, 1934 – 1940) übernommen Der Kontext des Amtsantritts von Andrés Manuel López Obrador (Amlo) ist komplex: er hat ein schweres Erbe zu tragen, das aus Korruption, einer historisch gewachsenen Ignoranz der Probleme…

STOLPERSTEIN VENEZUELA
25.01.2019, 19:30 Uhr. einartysken – https: – Einar Schlereth25. Januar 2019Maduro verurteilt die illegale EinmischungNa, so haben sich die TRUMPisten in Washington das wohl nicht vorgestellt. Sie haben den Gartenzwerg Guaido angefeuert, sich zum Präsidenten im Wartestand zu erklären, wir und alle unsere alliierten Schleimer erkennen ihn an, in Venezuela bricht Jubel und Chaos aus und dann werden…

Kritik an „Maya-Zug“ in Mexiko
24.01.2019, 04:03 Uhr. amerika21 – https: – Hamburg/Mexiko-Stadt. Ein Infrastrukturprojekt der mexikanischen Regierung im indigen geprägten Süden des Landes sorgt weiter für Kritik. Der geplante „Maya-Zug“ bedrohe die Regenwälder auf der Halbinsel Yucatan, schreibt der deutsche Verein Rettet den Regenwald. Die neue Zugstrecke solle Touristen von der karibischen Küste aus Cancún zu…

Mexikos Präsident will „Geheimdienst für Inneres“-Archiv für Öffentlichkeit offenlegen
23.01.2019, 23:38 Uhr. Radio Utopie – https: – Mexikos Präsident Andres Manuel Lopez Obrador kündigte laut teleSUR vom 23.1.2019 an, das komplette Archiv des mexikanischen Inlandsgeheimdienstes mit allen Daten ohne Einschränkung für die Öffentlichkeit zu öffnen….

Streikende aus Mexiko marschieren an die US-Grenze und appellieren an amerikanische Arbeiter
23.01.2019, 00:06 Uhr. World Socialist Web Site (de) – wsws.org – Zehntausende Arbeiter versammelten sich am Grenzübergang zwischen Matamoros (Mexiko) und Brownsville (Texas) und riefen zu internationaler Unterstützung auf….

Kommission: In Mexiko sind 40.180 Menschen verschwunden
19.01.2019, 11:34 Uhr. >b’s weblog – https: – Mexiko-Stadt. Das staatliche “Register der verschwundenen und nicht aufgefundenen Personen” in Mexiko listet derzeit insgesamt 40.180 Menschen auf. Das geht aus dem aktuellen Bericht der Nationalen Suchkommission (Comisión Nacional de Búsqueda, CNB) hervor, den der Leiter der Behörde, Roberto Cabrera Alfaro, am Donnerstag vorgestellt hat. In…

Mexiko: 70.000 Arbeiter in Matamoros streiken seit einer Woche
19.01.2019, 00:00 Uhr. World Socialist Web Site (de) – wsws.org – Der Streik im mexikanischen Matamoros wird von den Mainstream-Medien totgeschwiegen, weil die herrschende Klasse eine internationale Vereinigung der Arbeiter im Kampf für soziale Gleichheit fürchtet….

Menschenrechtskommission in Mexiko fordert Aufklärung nach Anschlag auf Migranten
12.12.2018, 04:01 Uhr. amerika21 – https: – Veracruz/Mexiko-Stadt. Nach einem Anschlag auf Migranten aus Guatemala im mexikanischen Veracruz fordert die Nationale Menschenrechtskommission (CNDH) Mexikos die Aufklärung der Ereignisse. Medienberichten zufolge kamen die Migranten aus San Cristóbal de las Casas im Bundesstaat Chiapas und waren am Samstagmorgen auf dem Weg in die Gemeinde Tierra…

Karawane in Mexiko: 3.000 Geflüchtete haben aufgegeben
11.12.2018, 04:02 Uhr. amerika21 – https: – Tijuana. Nach etwa zwei Monaten seit Beginn des Exodus aus Honduras über Guatemala und Mexiko in Richtung USA ist die Karawane der mittelamerikanischen Migranten zersplittert. Von den ursprünglich etwa 8.000 Personen sind nach Angaben des Leiters der zuständigen Migrationsbehörde (Dirección de Atención al Migrante), Gustavo Magallanes Cortés…

Mexiko: Zwei ermordete Journalisten innerhalb einer Woche
10.12.2018, 04:11 Uhr. amerika21 – https: – Mexiko-Stadt. In der ersten Woche der Amtszeit des neuen Präsidenten Andrés Manuel López Obradors wurden bereits zwei Journalisten erschossen. Die Morde sind ernüchternd für diejenigen, die gehofft hatten, unter dem neuen Präsidenten würde sich in Mexiko schlagartig alles zum Guten wenden. Der erste Mord geschah sogar am Tag seines offiziellen…

UNO begrüßt Entscheidung gegen Gesetz „zur Inneren Sicherheit“ in Mexiko
06.12.2018, 05:01 Uhr. amerika21 – https: – Genf. Eine zehnköpfige Expertengruppe der Vereinten Nationen hat die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs von Mexiko begrüßt, das umstrittene Gesetz zur Inneren Sicherheit für verfassungswidrig zu erklären. „Die zunehmenden Aufgaben der Militärs gegen die organisierte Kriminalität und der Mangel an Kontrollmechanismen sowie Rechenschaftspflicht…

Mordfall von Ayotzinapa in Mexiko wird neu aufgerollt
05.12.2018, 00:01 Uhr. Radio Utopie – https: – Der neue Präsident betonte im Beisein von Angehörigen der verschwundenen Lehramtsstudenten, dass er den Fall zu einer Priorität seiner Regierung mache. In diesem „traurigen und schmerzhaften Fall“ werde es keine Straffreiheit geben. Nur mit großer Beharrlichkeit könne nach dem mutmaßlichen Massenmord von Ayotzinapa Gerechtigkeit erreicht werden…

López Obradors Aufstieg in Mexiko: Am Vorabend explosiver Klassenkämpfe
04.12.2018, 23:44 Uhr. World Socialist Web Site (de) – wsws.org – Die politischen Maßnahmen, die López Obrador angekündigt hat, zeigen, dass er die Erwartungen seiner Wähler trotz seiner pseudo-populistischen Parolen bald enttäuschen wird….

Mexiko am Vorabend der AMLO – „So weit weg von Gott und so nah an den Vereinigten Staaten“
04.12.2018, 07:14 Uhr. Linke Zeitung – https: – von Roger D. Harris – http://freiesicht.org Das internationale Kapital ist beunruhigt und die Welt ist hoffnungsvoll, da Mexiko bereit ist, sich gegen eine rechtsgerichtete internationale Strömung zu wehren und seine Regierung mit der Präsidentschaftspräsidentschaft von Andrés Manuel López Obrador (AMLO) am 1. Dezember von rechts nach links…

Mexiko: Vierte Transformation [Online-Abo]
03.12.2018, 19:39 Uhr. junge Welt – https: – Mexikos neuer Präsident López Obrador verspricht zum Amtsantritt tiefgreifende Veränderungen. 150.000 Menschen feiern auf dem Zócalo…

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern