Gesellschaft Medien Politik

Avaaz macht Pro-GroKo-Kampagne für SPD-Anhänger über 35

Die nach eigenen Angaben „gemeinnützige Organisation“ Avaaz hat bei Facebook Werbeplätze gekauft, um „nachhaltig“ für eine große Koalition in Deutschland zwischen SPD, CDU und CSU zu werben. Dabei werden nach Angaben von Facebook gezielt SPD-Anhänger ab 36 Jahren beworben. 

Auf die von Avaaz bezahlte Werbung zur Beeinflussung der Regierungsbildung in Deutschland machte ein kritischer SPD-Anhänger bei Twitter aufmerksam, inklusive entsprechendem Screenshot. In der Information von Facebook zu einer solchen von Avaaz gekauften Werbeanzeige heißt es:

„Du siehst diese Werbeanzeige, da Avaaz Personen erreichen möchte, die sich für die Sozialdemokratische Partei Deutschlands interessieren. Diese Informationen basieren z.B. auf angeklickten Werbeanzeigen oder Seiten, die mit „Gefällt mir“ markiert wurden.

Du siehst diese Werbeanzeige wahrscheinlich aus dem Grund, dass Avaaz folgende Zielgruppe erreichen möchte: Personen im Alter von 36 und älter, die in Deutschland wohnen. Diese Information basiert auf deinem Facebook-Profil und wo du dich mit dem Internet verbunden hast“.

Der kritische SPD-Anhänger beziehungsweise das kritische SPD-Mitglied hat dazu noch Screenshots solcher Avaaz-Anzeigen zugunsten der gewünschten Regierungsbildung  gepostet. Avaaz hat demnach als bezahlte Werbung unter anderem Meldungen mit folgenden Überschriften gepostet: „Merkel hat der SPD die Regierung geschenkt“, „Der Koalitionsvertrag ist besser, als viele glauben“ oder „Umfrage: Mehrheit der SPD-Anhänger befürwortet GroKo“.

Avaaz steht schon seit Langem als Propagandainstrument in der Kritik:

Ihr werdet ’s nicht vermuten – „Avaaz“ sind nicht „Die Guten“. „Entsprechend finden sich in den Lebensläufen der Avaaz-MacherInnen (dabei dreht sich vieles um Ricken Patel, Geschäftsführer von Avaaz) Verbindungen zur Rockefeller- und Gates-Foundation, aber auch zu anderen international agierenden Polit-Organisationen wie der „International Crisis Group“ (mit Joseph Fischer im Beirat und Volker Rühe als externer Berater). (4) […] Doch was, wenn Avaaz plötzlich nicht so Gutes tut? Das mag im Einzelfall durchaus diskussionswürdig sein (10), aber wenn – zugegebenermaßen im Tenor der ganzen westlichen Welt – ein Krieg gegen Libyen mit dem Euphemismus „Flugverbotszone“ beworben wird (über 1.2 Millionen UnterzeichnerInnen (11)), dann ist Schluss mit lustig.“

Avaaz.org und der geheime Informationskrieg um Syrien. „Es blieb jedoch nicht bei der Rettung von Bienen, Walen und Nashörnern, sondern wurde richtig politisch. Letztes Jahr häuften sich im Zusammenhang mit Libyen hochemotionale Aufrufe zugunsten der „Rebellen“ und gegen Gaddafi, und jetzt – same procedure like last year – Aufrufe für die Aufständischen in Syrien und gegen Assad. Ein knapper, drastischer Bericht im Agitprop-Stil beschreibt jeweils die Notwendigkeit des Handelns für die Avaaz-„Mitglieder“ per Onlineunterschrift und/oder Spende.“

Avaaz gebärdet sich als Wurmfortsatz der US-Propaganda. Flugverbotszone zu fordern klingt gut, wenn man die Konsequenzen nicht beim Namen nennt. „Viele Menschen halten die NGO Avaaz für eine anständige Vereinigung. Sie veranstaltet Umfragen zu allerlei brennenden Problemen. Jetzt sammelt Avaaz Unterschriften für eine Petition an Obama, Erdogan, Merkel und andere westliche Staatsoberhäupter, eine Flugverbotszone über Nordsyrien einschließlich Aleppos durchzusetzen und zu diesem Zweck dort notfalls Flugzeuge abzuschießen. Diese Aufforderung ist nicht nur eine einseitige Parteinahme, es ist de facto die Aufforderung zum dritten Weltkrieg.“

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

4 Kommentare

  1. Über die Georg Soros Verbrecher Organisation AVAAZ, Terroristen und Kopf Abschneider Promoting, wurde schon einmal Alles geschrieben in vielen Details. Das die Georg Soros Bande, nun AntiFA Schlägertrupps der SPD finanziert, sollte nicht verwundern

    Avaaz.org und der geheime Informationskrieg um Syrien

    Montag, 23. April 2012 22:18

    Was Sie über die Kampagnenorganisation wissen sollten, bevor Sie klicken

    Von FRIEDERIKE BECK
    ……………………………..
    Avaaz in schlechter Gesellschaft

    Ist Conroy wirklich nur ein Fotograf?

    Paul Conroy (mit blauer kugelsicherer Weste), Mahdi al-Harati, Al-Kaida-Führer (mit schwarzer Weste) und Abdelhakim Belhaj (mit Tarnanzug), Foto: Voltairenet

    Das Foto zeigt den von Avaaz aus Homs evakuierten britischen Fotoreporter Paul Conroy mit zwei Al-Kaida-Größen:

    Mahdi al-Harati ist ein Al-Kaida-Führer und mutmaßlicher Mittäter der Anschläge vom 11.3.2004 in Madrid.24 Er kämpfte während des Libyen-Kriegs in Tripolis und ist jetzt in Syrien im Einsatz.

    Abdelhakim Belhaj ist die rechte Hand von Ayman al-Zawahiri, der derzeitigen Nummer eins von Al-Kaida und selbst die derzeitige Nummer zwei. Obwohl er offiziell einer der meistgesuchtesten Verbrecher der Welt ist, wurde er von der NATO zum Militärgouverneur von Tripolis erhoben. Er kämpft jetzt ebenfalls in Syrien.

    Ein britischer Fotoreporter in der Gesellschaft von Terroristen? Voltairenet schätzt Conroy als Mitglied des britischen MI6 ein.25 Avaaz hat gelinde gesagt recht seltsame Freunde und Mitarbeiter in Syrien!
    …………………..

    http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/880-avaazorg-und-der-geheime-informationskrieg-um-syrien.html

  2. Und die AntiFa macht gegen Demonstranten mobil, die in HH mit Plakaten „Merkel muß weg“ friedlich demonstrieren (Begriffe wie „Nazi“ schießen dann sofort wie Pilze as dem Boden). Die AntiFa bekommt, von wem wohl? die Adresse der Initiatorin und bedroht diese massiv.
    AntiFa und staatliche Organisationen arbeiten Hand in Hand und die Ähnlichkeiten in Farbe, Auftreten und Gebaren mit der SA, sind nicht rein zufällig….
    Insofern überraschen die Aktivitäten Avaaz nicht, sie scheinen nicht ins Bild zu passen und sind doch massive Werbung für Merkel, denn das ist das erklärte Ziel. Sie spielen über Bande….

  3. Ja, avaaz ist eine zweifelhafte Organisation.
    Der Artikel im blauen Boten und die angegebenen Links zeigen das bereits.
    https://zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/880-avaazorg-und-der-geheime-informationskrieg-um-syrien.html
    ist für mich leider gesperrt (dass Webseiten für mich gesperrt sind oder Kommentieren plötzlich geblockt wird, das habe ich kurz nachdem ich für eine avaaz-Aktion geklickt habe – das kann aber auch Zufall sein)
    Es gibt noch einen, der sich mit avaz und Syrien eingehend auseinandergesetzt hat
    https://peds-ansichten.de/2016/03/avaaz-und-der-krieg-gegen-syrien/

Kommentare sind geschlossen.