Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Krise in Honduras

Bei der Präsidentschaftswahl vom November 2017 lag der Kandidat der Opposition gegen den amtierenden Präsidenten bei der Stimmenauszählung vorne. Da brach die Regierung die weitere Auszählung der Stimmen ab und erklärte den alten Präsidenten zum Wahlsieger. Seitdem gibt es in Honduras schwere Ausschreitungen und die Regierung geht brutal gegen Demonstranten vor. Folter und Mord ist hierbei an der Tagesordnung. Das Lateinamerikaportal amerika21 berichtet regelmäßig zur Situation in Honduras. Nicht nur zu der Wahl, sondern auch zu den Hintergründen der Situation in dem mittelamerikanischen Land. Hier die Beiträge von amerika21 zum Thema. Leseempfehlung!

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern