Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Propaganda: Tagesschau verbreitet weiter Lügen der Weißhelme

Die Lügen der Weißhelme wurden längst enttarnt, dennoch verbreitet die 20-Uhr-Tagesschau der ARD die Lügengeschichten der Al-Qaida-Showtruppe White Helmets gegen Syrien und Russland munter weiter: „Viele Tote nach Luftangriffen nahe Aleppo. Mindestens 61 Menschen sind bei einem Luftangriff auf einem Markt in der Stadt Atareb im Nordwesten Syriens getötet worden. […]“. Im Al-Qaida-Gebiet soll das passiert sein. Das Ganze dient der Ablenkung von einem gestern veröffentlichten Bericht der BBC: „BBC-Bericht: USA verhilft hunderten IS-Kämpfern zur Flucht aus dem syrischen Rakka„. Vermittelt hat die Fake News mal wieder der Mann aus England, der sich „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ nennt und nach älteren ARD-Angaben von der EU finanziert wird.

2 Kommentare

  1. Es ist wirklich brutal, wie sehr die Staatssender in Deutschland zu einem Auslassorgan von US-Propaganda geworden sind. Die geben sich ja überhaupt keine Mühe mehr, ihre primitiven Lügen auch nur halbwegs plausibel aussehen zu lassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.