Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Humanitäre Propaganda und Flugverbotszone

Im Folgenden zwei gute Kommentare zu Blauer-Bote-Artikeln zur aktuellen Lage in Syrien, speziell zum Abstellen der Wasserversorgung, Al Kaida, deren Propagandatruppe White Helmets, Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte aus England, Aleppo, einer (vorgeblich) „humanitären“ Flugverbotszone, der Auszeichnung der Al Kaida mit dem Alternativen Nobelpreis und insbesondere der „Humanitären Propaganda“, welche der Westen gemeinsam mit der Al-Kaida-Koalition und deren Weißhelmen betreibt und ja auch finanziert:

Erster Kommentar (Artikel zur Wasserversorgung):

„Ziel ist die Einrichtung einer No-Fly-Zone, weil nur auf diese Weise der militärische Erfolg der syrisch-russischen Truppen verhindert werden kann. Begründen kann man dies mit humanitären Gründen: Dazu benötigt man jedoch einen Grund der groß genug ist (das kann die Wasserversorgung werden) und den Beleg das Luftbewegungen humanitäre Hilfe verhindern (das hatten wir schon mit dem angegriffenen Hilfskonvoi).

Trotzdem wird die UN einer No-Fly-Zone aufgrund der Vetoregelungen nicht zustimmen. Theoretisch kann die USA aufgrund des humanitären Lage dann versuchen, dies allein oder in einer Koalition der Willigen durchzudrücken und im Namen der Moral agieren. Einer No-Fly-Zone kann die syrisch-russische Armee aber nicht zustimmen: Das führt zu einem sehr hohen Eskalationsrisiko.

Was die Moral angeht, haben wir ja jetzt mit White Helmets und Aleppo Media Center das von den Medien verbreitete Recht auf US-Seite. Vor diesem Hintergrund ist die Preisvergabe an die White Helmets nicht erstaunlich: Man investiert nicht dreistelligen Millionenbeträge ohne dies auszuschlachten. Ausserdem sind die wesentlich besser als Infoquelle zu platzieren als die Syrische Beobachtungstelle für Menschenrechte. Ich erwarte noch wesentlich mehr Lobpreisungen dieser Gruppe, da sie einfach perfektes Material zur Begründung weiterer Interventionen des Westens liefert.“

Zweiter Kommentar (Artikel zur Auszeichnung mit Alternativem Nobelpreis):

„Kann’s noch schlimmer kommen?
Das ist soooo widerlich, diese Terrorhelfer und Propagandatruppe von Al-Kaida auch noch auszuzeichnen! Und so will man uns die massive Unterstützung für diese Terroristen schmackhaft machen. Denn in unseren Medien und zum grossteil in unserer Politik verfolgt man doch brav das von den USA vorgegebene Ziel eines “Regime-Change” – mit allem Mitteln und auch mit Hilfe und Unterstützung für Terroristen!
Da werden gefakte Videos von den Terrorhelfern als “Beweise” gesehen, obwohl man eigentlich nichts sieht. Da werden Behauptungen von irgendwelchen angeblichen “Beobachtungsstellen” schnell zu Fakten umgeschrieben.
In diesem Fall hat die Propaganda der Terrorhelfer wohl geholfen, ich mach da aber nicht mit! Da kann ich viele Lügen in unseren Medien inzwischen gut und schnell erkennen – man hat ja auch andere Quellen.“.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.