Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

ARD-Journalistin Tina Hassel nutzt Türkei-Putsch für Russland-Hetze

hassel_hetzt

Neutraler öffentlich-rechtlicher Qualitätsjournalismus made in Germany. Oder eher doch nicht. Was macht man bei einem amoklaufenden türkischen Präsidenten Erdogan in der ARD? Na klar, erst Mal über den Russen herziehen, das entspannt und ist nie verkehrt. Tina Hassel, Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios und dadurch quasi automatisch deutsche Topjournalistin, fühlt sich berufen, Russland in Form des propaganda-personifizierten Bösen Putin (Personifizierung ist eine wunderbare Propagandawaffe) anläßlich des kuriosen Putschversuches in der Türkei und den anschließenden Säuberungsaktionen durch den türkischen Präsidenten Erdogan und seinen Anhängermob einen reinzuwürgen. Ist ja auch normal heutzutage in der ARD, die Russenhetze. Gehört zum guten Ton. Gerne auch beiläufig, gerne zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit.

„Eine Warnung aus berufenem Munde: #Putin mahnt #Erdogan Verfassung zu wahren…#Türkei #Putsch“

Ja, so weit ist es schon gekommen im deutschen Qualitätsjournalismus und in Deutschland allgemein: Wenn der immer so schön böse dargestellte Russenpräsident mahnt, doch bitte die Verfassung zu respektieren, dann empört man sich doch darüber als guter deutscher Journalist. Was soll das jetzt bedeuten? Der irre Russendiktator sei doch noch viel kaputter als Erdogan? Unser supertoller Verbündeter Erdogan soll doch bitteschön machen, da hat der Russe nicht reinzureden? Eigentlich ist das, was der russische Präsident sagt, doch angesichts der Lage in der Türkei das was angebracht ist, was auch eine Frau Merkel zu sagen hätte, aber nicht tut! Bundeskanzlerin Merkel hält schön die Klappe, fabriziert vielleicht mal eine leere Worthülse, wenns gut läuft. Und Tina Hassel spottet über den ARD-Propaganda-Prügelknaben Putin. Wo bleibt die Empörung über die „durchaus vielleicht leise Mahnerin“ Merkel, die ihren Kumpel Erdogan nicht zur Ordnung ruft? Oder wäre das dann kein Qualitätsjournalismus mehr?

merkel_haelt_die_klappe

merkel_mahnung

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.