Internet Medien Sport Unterhaltung

Verzögerung der Übertragung bei der Fußball-WM 2014

Die meisten kennen das schon von der letzten Fußballweltmeisterschaft beziehungsweise Europameisterschaft: Die Nachbarn jubeln schon über ein Tor, während der Ball auf dem eigenen Bildschirm noch nicht einmal in Strafraumnähe ist. Der Grund dafür ist eine Verzögerung des Übertragungssignals. Diese kann je nach Anbieter/Fernsehsender unterschiedlich groß ausfallen. Der Heise-Verlag hat einmal untersucht, wie groß die Abweichungen bei Fußballübertragungen aktuell sind und dies in einem Video nebeneinandergestellt (Artikel: Die richtige Technik für die Fußball-WM). Hier die ermittelten Verzögerungswerte noch einmal als kurze Übersicht: 

Vom schnellsten zum langsamsten Signal (Verzögerung x Sekunden):
Sat SD: 0 Sekunden
Sat HD: 1,5 Sekunden
DVB-T: 2,5 Sekunden
Kabel analog: 3 Sekunden
Kabel SD/HD: 6 Sekunden
Entertain SD/HD: 14 Sekunden
Zattoo: 30 Sekunden
Couchfunk: 40 Sekunden
Das Erste Live: 50 Sekunden
Magine: 90 Sekunden

Die Daten wurden exemplarisch an einem Spiel ermittelt (siehe dazu das aufschlussreiche Video in dem Artikel). Die Zeiten beim ZDF sollen laut Heise etwas von denen bei der ARD (Oben: Das Erste Live) abweichen.

Fazit: Für Brasilien 2014 alles schalldicht abdichten! 🙂

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern