Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Morddrohungen gegen Ken Jebsen und Familie

Lesen: Kopfschuss. Darum gehts unter anderem, das hat die Drohungen gegen Leib und Leben mit ausgelöst (zusätzlich zu der im Artikel geschilderten Ermordung eines Behinderten durch Scharfschützen etc.): „Die NATO hat heute offiziell Die Linke unter ihre Kontrolle gebracht„, „Für Demokratie und Meinungsfreiheit!„.

Ich kenne solche Drohungen gegen kritische und investigative Jounalisten und Blogger leider aus eigener Erfahrung (2014, 2015 zum Thema Ukraine durch ukrainische und deutsche Nazis). Momentan wird mir aber nur mit Haft und finanzieller Existenzvernichtung gedroht (Thema Syrienkrieg).

Zu den Drohungen gegen Ken Jebsen hier auch ein Beitrag bei Rubikon samt Video: „Schluss mit lustig!„.

Nachtrag „Interessanter Gedanke“ (19.12.) – Ohne Worte:

Weiterer Nachtag vom 19.12., rechtsextreme „Antideutsche“ (Eigenbezeichnung dieser Extremisten) machen Jagd auf Jebsen:

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

4 Kommentare

  1. Heinrichh Böll erlitt Gleiches, Ken Jebsen in bester Gesellschaft. Kein Trost doch meine Hochachtung vor Beiden.

  2. Merkels Trollarmee

    Die Trollarmee des Merkel-Regimes in den Chefetagen unserer „Leitmedien“ wird schon dafür sorgen, dass das Thema in ihren Medien keine Rolle spielen wird! Den sie sind ja alle auf Kurs des Regimes.
    Selbst wenn ein israelische Geheimdienstler zu Morden an israelkritischen deutschen Bürgern aufruft (natürlich unter dem Deckmantel des sogenannten Antisemitismus), wird in unseren Leitmedien kein Aufschrei dazu stattfinden. Denn Morde des israelischen Geheimdienstes sind inzwischen ja weltweit normal und werden in unserer „Qualitätspresse“ nicht erwähnt!

Kommentare sind geschlossen.