FAZ zu Eurovision: Zwei, drei Millionen Menschen töten – Russland bereitet offenbar Angriff vor

Wahrscheinlich ist es nur ein ganz schlechter Teaser für den Artikel dazu hinter der Paywall der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, aber nicht mehr ganz normal ist das allemal:

faz_eurovision

“Zwei, drei Millionen Menschen töten. Die Ukraine freut sich auf die Eurovision und bereitet mit Elan den Liederwettbewerb vor. Im russischen Fernsehen werden ganz andere Töne laut. Unsere Nachbarn bereiten offenbar einen Angriff vor.”, heißt es in dem Vorspann auf ein journalistisches Meisterwerk der Frankfurter Qualitätszeitung vor der Bezahlschranke.

2 Gedanken zu „FAZ zu Eurovision: Zwei, drei Millionen Menschen töten – Russland bereitet offenbar Angriff vor

  1. Thomas

    “Die Ukraine freut sich auf die Eurovision und bereitet mit Elan den Liederwettbewerb vor.”

    Aha…. Das liest sich aber auf der ESC-Seite ganz anders:

    https://www.eurovision.de/news/Ukraine-Zentrales-ESC-Team-tritt-zurueck,ukraine872.html

    “Die Probleme bei der Organisation des Eurovision Song Contest 2017 reißen nicht ab: Mit einem Paukenschlag haben zentrale Mitglieder des leitenden Produktionsteams des ESC in Kiew ihren Rücktritt verkündet. Das berichtete eurovision.tv am Montag. Demnach wurde die EBU am 10. Februar darüber informiert, dass Executive Producer Oleksandr Kharebin und Victoria Romanova ihr Amt nieder legen. Gleiches gilt für Iryna Asman, Commercial Director, und Event Manager Denys Bloshchynskyi. Sicherheitschef Oleksii Karaban soll das Rücktrittsschreiben ebenfalls unterzeichnet haben.

    Darin heißt es, dass das Team sich unter den gegebenen Bedingungen nicht in der Lage sieht, seine Arbeit fortzuführen. Die Team-Mitglieder hätten nicht genügend Freiheiten gehabt, ihre Arbeit sei blockiert worden.”

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>