Scheinbarer Triumph der Propaganda

Jahrzehntelang haben die USA und der Westen meist verdeckt und manchmal offen in fremden Ländern interveniert, Krieg geführt und Regierungen geführt. Sie überzogen den Irak dank Brutkastenlüge und Massenvernichtungswaffenlüge mit Krieg, sie überzogen Libyen dank Völkermordlüge mit Krieg, wie sie es schon – mit deutscher Hilfe – im Kosovo gemacht hatten. Alles unstrittig und wissenschaftlich exakt nachgewiesen. Und die Liste ist noch viel zu kurz.

Und dann überzogen sie Syrien mit Krieg und verübten einen Staatsstreich in der Ukraine und überzogen die Ostukraine mit Krieg und die Medien erklären das zu gerechten Kriegen und Kritiker daran und die Friedensbewegung zu Feindagenten (“Putintroll”), Irren (“Verschwörungstheoretiker”) und Nazis (Verleumdung als Querfront) und sich selbst für unfehlbar, auch wenn sie keinerlei Belege für ihre Propagandalügen hatten oder von Wissenschaftlern und anderen Experten widerlegt wurden.

Die USA brachten nach wissenschaftlichen Studien in ihren illegalen Kriegen seit 9/11 (2001) – War on Terror – in etwa zwei Millionen Menschen um, durch direkten Krieg, durch bestialische Söldnertruppen, durch Kommandoaktionen, durch Drohnenmorde oder durch simples Verreckenlassen. Als kleines teuflisches Plus gibt es bei den aktuellen Konflikten in Syrien und Ukraine noch Al Qaida und IS und hakenkreuztätowierte Nazis dazu. Auf der Seite des Westens.

Ja, DIE, das Böse, die westlichen Eliten, der tiefe Staat der USA und der EU, die 1%, die Neoliberalen und Neocons, die nutzen wirklich alles für ihre Eroberungsfeldzüge. Beim Staatsstreich in der Ukraine wirkten waschechte Rechtsextremisten (Medien: “Euro-Maidan” und “Freiwillige”) mit und die gingen dann auch als Erste gegen die protestierenden Ostukrainer vor. In Syrien setzen die USA und ihre Verbündeten direkt Al Qaida und weitere Terrorgruppen (Medien: “Rebellen”, “moderate Rebellen”, “Aktivisten”, “Ärzte”) ein, mindestens indirekt auch den IS. Wer gegen diese Nazis oder die Al Qaida ist, ist ein Nazi, sagen die Medien. Oder ein Spinner. Oder ein bezahlter Agent Russlands.

Tatsächlich liegt die Wahrheit offen zutage (Und die meisten Menschen kennen die Wahrheit trotzdem nicht), aber daraus folgen keine Konsequenzen. Das ist vielleicht der größte Triumph der Propaganda. Sie können einfach machen, was sie wollen. Selbst die offene Zusammenarbeit mit Nazis und Al Qaida (9/11) führt nicht zur Revolte. Ein nicht zu verachtender kleiner Teil der Bevölkerung bekennt sich offen zu Propagandalügen und attackiert aggressiv Regimekritiker (also auch jeden, der eine “dumme Frage” stellt, wie die Frage nach Belegen …). Aber: Sie gewinnen vielleicht einige Schlachten, den Krieg gegen die Wahrheit gewinnen sie nicht. Allerdings sind sie auch bereit, die Welt in den Abgrund zu reißen. Es bleibt Hoffnung, aber man muss auch etwas tun. Von sich aus hören DIE nicht mit ihren Feldzügen, Morden und Lügen auf.