Syrien: White Helmets täuschten Fassbombenangriff vor

Die unter anderem aus den USA und Großbritannien finanzierte pseudohumanitäre Truppe White Helmets (“Syrien-Propaganda mit Al-Kaida-Showtruppe ‘Weißhelme’“) als Bildfälscher und Nachrichtenfälscher für eine Fassbomben-Propagandalüge im Syrienkrieg: Unten eine Bildcollage aus einem Nachrichtenartikel aus 2013 (“The Monitor’s View. Looking for Obama’s agenda in Syria“) und einem Tweet der White Helmets aus 2015 (“Arrived at the scene of the blast… about one dozen barrel bombs have torn a whole tower block apart. #ShareHumanity“). Die “Weißhelme” behaupten 2015 bei Twitter, es gebe einen aktuellen verheerenden Fassbombenangriff (auch das ist bekanntlich so eine tolle Propagandawaffe), dabei ist das von ihnen zur Illustration verwendete Foto “dieses Angriffs” schon zwei Jahre alt. Eine klare Lüge der White Helmets, die jedem klarmachen dürfte, dass es sich hier nicht um eine Rettungstruppe, sondern um eine Propagandatruppe handelt.

white_helmets_fake_red

Mehr zu Fassbomben fasst dieser Artikel bei gut zusammen: “Stimmungsmache für eine Fortsetzung des Krieges. ‘Fassbomben’ in Syrien“. Einleitung: “Parteiische Berichte, einseitige Vorwürfe und Doppelmoral sind Mittel der Kriegführung. Die syrische Regierung setze Fassbomben gegen die Zivilbevölkerung ein, heißt es allenthalben. Die tausendfache Wiederholung der Behauptung soll die die Notwendigkeit des Sturzes von Präsident Assads begründen. Die Vorwürfe sind jedoch völlig einseitig und Belege von unabhängiger Seite dafür gibt es kaum. Nachdem aufgrund unabhängiger Untersuchungen und Recherchen die Behauptung, die syrische Armee habe Giftgas gegen ‘Aufständische’ eingesetzt, unhaltbar wurde, sind nun ‘Assads Fassbomben’ das wichtigste Argument, mit dem das Festhalten am Umsturzziel begründet und jeglicher Zusammenarbeit mit der Regierung eine Absage erteilt wird.”

Mehr zu den Weißhelmen in dem bereits eingangs verlinkten Blauer-Bote-Artikel “Syrien-Propaganda mit Al-Kaida-Showtruppe ‘Weißhelme’“.