Gesellschaft Internet Medien Politik Wissenschaft

„Lügenpresse“ – Der hippe Kampf gegen Regierungskritiker mit Nazidiffamierungen bei Twitter

Den entsprechenden Sketch bei Die Anstalt kennen einige ja bereits: Die Meinungsmathematik der Medien (Youtube-Video). Allerlei Hippster und auch einige (Pseudo-) Linke haben clevere Spindoctors (oder auch plumpe Medienmenschen) zudem schön umgedreht und über eine recht billige und durchschaubare Naziverleumdung und Schmutzkette auf den Kampf gegen jeglichen Kritiker der „Herrschaft“ angesetzt. Da werden dann sogar (oder mit Vorliebe) Linke als Nazis diffamiert, um den Widerstand zu brechen. In den klassischen Diktaturen hat die Regierung die Menschen direkt unterdrückt, in unserer Pseudodemokratie machen das Pro-Regierungsaktivisten mittlerweile selbst (und halten sich noch für kritische Geister), getrieben von einer unbändigen Hassenergie, von interessierten Kreisen ständig mit neuen Parolen, Propaganda versorgt.

UPDATE:

Passt im Prinzip auch zu der Thematik: „Tagesspiegel versucht, Blauer Bote wegen Nazi-Kritik (!) als Pegida-Blog (!) zu diskreditieren„. Der Tagesspiegel hat den Artikel inzwischen geändert, der Autor eine „Entschuldigung“ getwittert, die wahrscheinlich nur er und ich verstanden haben. Es gab also keine aufklärende Korrektur im Artikel bzw. sonstwo im Tagesspiegel. Der Artikel verlinkt natürlich immer noch auf die Nazi-Verteidiger-Seite, die Blauer Bote madig machte, bzw. promotet diese weiterhin. Mein am nächsten Tag nachgereichter Kommentar (meine Stellungnahme, siehe oben verlinkten Artikel) im Tagesspiegel-Kommentarbereich wurde nicht veröffentlicht.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

6 Kommentare

  1. Rechtsstaat, Demokratie, Gewaltenteilung, Legitimationskette, Grundgesetz, Verfassung, Menschenrechte, Mehrparteiensystem usw. sind schöne Worte.
    Die Wahrheit über unsere Gesellschaft erfahren wir dort, wo Menschen auf verantwortliches Handeln angewiesen sind. Es ist längst an der Zeit, davon zu erfahren; weil ein Rechtsstaat keiner ist, wenn seine Gesetze nicht für alle gelten. Es wird an die Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, wobei nicht selten alle unheilvoll zusammenspielen: die Behörden, die Gerichte, willfährige PsychiaterInnen und Sachverständige, Gesetz und Politik. Herrschende erfinden immer wieder etwas, um Untergebene zu schädigen, vgl. Buch „Fehldiagnose Rechtsstaat“ http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm und http://www.sgipt.org/politpsy/recht/KapRech0.htm).
    “Hinter die Kulissen zu schauen heißt zu erkennen: Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes. Das System ist undemokratisch und korrupt, es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.” (http://www.abseiler.de/zitate/zitat-staatsrechtler-hans-herbert-von-arnim/2013/12/25/).
    Die Nazis waren auch erfindungsreich, wenn es darum ging, sich als Tyrannen aufzuspielen.
    Beispiele zum alltäglichen Machtmissbrauch:
    Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform. Das System schützt sich durch konsequente Manipulation (vgl. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740).
    Den großen Reibach machen Banken, Banker, Bankster- http://www.information-manufaktur.de/der-grosse-reibach-banken-banker-bankster. Das Zulassungssystem für chemische Stoffe (und Gentechnik) wird von der Industrie manipuliert wird, deren Hauptsorge nicht die Gesundheit, sondern die Gewinnmaximierung ist. (vgl. https://www.youtube.com/watch?v=OjFjyCgJ_M8, https://www.youtube.com/results?search_query=unser+t%C3%A4glich+gift). Die Medizin-Mafia will aus Profitgründen Menschen krank machen- eine Ärztin packt aus- https://www.youtube.com/watch?v=cH93PdJ6-Eo. Dementsprechend laufen Petitionen gegen Quecksilber im Zahnersatz ins Leere und das nebenwirkungsfreie natürliche Herzmittel Strophantin ist verpönt.
    Schwere Kriminalität unter dem Schutz der Staatsorgane- https://www.youtube.com/watch?v=55vaxkbZl0k. Eine Rechtsanwältin erklärt die Manipulation in der Rechtspflege- http://www.wakenews.tv/watch.php?vid=41ecdceb7, ein Rechtsanwalt erklärt unter https://www.youtube.com/watch?v=B-zmqXElASc, dass äußerlich formal so getan wird, als würden die Gesetze beachtet, aber in Wirklichkeit boshaft das Gegenteil praktiziert wird.
    Grundrechte werden in Lobreden gepriesen, aber sie verkommen- http://www.youtube.com/watch?v=dgsNB8JKDd8. Bei den Antworten der Bundesregierung fällt auf, dass viele Fragen zu den Grundrechten schlicht nicht oder nur mit nichtssagenden Floskeln beantwortet werden- http://www.gruene-bundestag.de/cms/archiv/dok/294/294128.achtung_der_grundrechte.html.
    Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen fehlt wegen gewollter Verdrehung der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit (vgl. http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html und http://duckhome.net/tb/archives/8631-JUSTITIA.html).
    Menschen, die wiederholt in ihren Grundrechten verletzt worden sind, werden vom EGMR noch als dumm und dämlich oder als Querulanten hingestellt (vgl. http://www.vgt.ch/justizwillkuer/egmr-zulassung.htm und https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/europaischer-gerichtshof-fur-menschenrechte/). Das Bundesverfassungsgericht hält offenbar auch fasst alle für Querulanten, denn die Erfolgsquote liegt im Bereich von 0,2 bis 0,3 %, vgl. http://www.amazon.de/Das-Recht-Verfassungsbeschwerde-R%C3%BCdiger-Zuck/dp/3406467237.
    Beschwerden über Ton und Parteilichkeit in der Justiz haben keine Chance. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14346342.html und http://www.odenwald-geschichten.de/?p=682.
    Rechtsanwälten und Bürgern, die beim obrigkeitsstaatlichen Machtmissbrauch stören, wird übelst zugesetzt, vgl. http://www.freegermany.de/claus-plantiko.html, https://kammerspartakus.wordpress.com/2011/09/01/pressemitteilung-27-jahre-berufsverbot-fur-einen-deutschen-anwalt/ und https://bloegi.wordpress.com/2010/09/26/3-jahre-4-monate-gefangnis-fur-beamten-beleidigung/.
    Das Wort Querulant wird gebraucht, um unbequeme Menschen verächtlich zu machen, die ihr Recht auf Meinungsfreiheit (und rechtliches Gehör) ausüben. Für die Einsperrung in psychiatrischen Krankenhäusern, Entmündigung und Existenzvernichtung reicht es noch heute- http://de.wikimannia.org/Querulantentum. Die parlamentarische Mehrparteien- Demokratie ist untauglich. Bundestag verkauft Bürgerrechte (Weitergabe von Bürgerdaten) in nur 57 Sekunden- https://www.youtube.com/watch?v=yj5q20DAuZQ.
    Die Politik vernichtet den Rechtsstaat (Überwachungswahn)- https://www.youtube.com/watch?v=uOT1CkVyS18. Stasi 2.0: Die Bundesregierung will mit einer neuen Behörde die Bürger im Internet überwachen- http://www.pravda-tv.com/2015/11/stasi-2-0-merkel-plant-eigene-behoerde-fuer-internet-ueberwachung/. Der Bundestag legalisierte auch die psychiatrische Zwangsbehandlung- https://www.youtube.com/watch?v=nkGYhZ7V1bc, http://phosphoros.over-blog.de/article-paranoia-und-agonieerzeugungsgesetz-horrorstaat-deutschland-psychiatriegesetz-oder-wie-man-im-rechts-114629076.html. Unter http://www.meinungsverbrechen.de/category/recht/ sind Videos (Humanistische Union, Psychiaterin, Diplom-Psychologin usw.) veröffentlicht, wie mittels forensisch-psychiatrischer Gutachten der Rechtsstaat untergraben und gefoltert wird. Es gibt dazu das Buch „Fehldiagnose Rechtsstaat: Die ungezählten Psychiatrieopfer“.
    Wer nicht passt, wird zunehmend in die Psychiatrie eingesperrt- vgl. https://www.youtube.com/watch?v=bdN6TLsyqS4. Gustl Mollath: „Paragraph 63 ist ein Nazi-Gesetz“- http://www.regensburg-digital.de/paragraph-63-ist-ein-nazi-gesetz/25032014/. Der Sonderberichterstatter über Folter des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte, Juan E. Méndez, hat Zwangsbehandlung in der Psychiatrie zu Folter, bzw. grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung erklärt (http://www.folter-abschaffen.de/). Unter dem Deckmantel Gesundheitsfürsorge wird Hirnschrumpfung besorgt- http://psylex.de/psychologienews/neuroleptika-hirnschrumpfung.html. Man will verdummte unterwürfige Menschen.
    Menschen mit Macht haben einen Hirnschaden und akzeptieren nur Menschen aus dem eigenen Zirkel (Gruppendynamik, Krähenprinzip)- http://www.leadion.de/artikel.php?artikel=0901.
    Damit man nicht so leicht der höchsten staatlichen Schikane ausgesetzt werden kann, sollte man eine Patientenverfügung ausfüllen- http://www.patverfue.de/media/PatVerfue_neu.pdf.
    Störungen des Wolfsgesetzes mit Ausbeutung, Folter, Mobbing, Gruppendynamik usw. müssten erst noch erkämpft werden. Eine Richterwahl durch das Volk wäre z.B. angebracht, weil Richter das letzte Wort haben. Wer dafür kämpft, dem wird allerdings übelst zugesetzt-https://clausplantiko.wordpress.com/ und http://www.onlinezeitung24.de/article/225.
    Wer zur Wahl geht, akzeptiert die Legitimationskettentheorie (https://de.wikipedia.org/wiki/Legitimationskettentheorie) und damit die Herrschenden, also auch deren egoistische Führungsinstrumente Korruption und Machtmissbrauch- vgl. http://pressemitteilung.ws/node/434609 mit Bestrafung von Whistleblowern wie Entlassung, Entzug der Anwalts- oder Arztlizenz usw.. Menschenrechtsverletzungen sind u.a. unter https://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/tag/menschenrechte-im-grundgesetz/ dokumentiert. Da die bisherigen obrigkeitsstaatlichen Verwaltungsstrukturen zunehmend auf eine Diktatur hinauslaufen, müssen andere Strukturen her. Eine Idee dazu unter https://arsenalinjustitia.wordpress.com/.
    PS: Weiterverbreitung, Kürzungen, Änderungen gestattet!

  2. »Lügenpresse“« ist ein verbrannter Begriff, spätestens seit dieses Wort zum Unwort des Jahres 2014 gekürt wurde. Dabei spielt es auch keine Rolle mehr, dass dieser Begriff einst auch von der Arbeiterbewegung für die gleichgeschalteten NS-Medien Verwendung fand. (Anm.: Inzwischen muss man schon vorsichtig sein, wenn man das Wort »Gleichschaltung« benutzt, aber welche alternative Bezeichnung gibt es denn sonst dafür?)

    Vergleichbar ist dies vielleicht mit der Bezeichnung »Neger«, die vor einigen Jahrzehnten noch ganz normale Umgangssprache war, inzwischen jedoch nur noch von Leuten Begriff aus dem rechten Spektrum verwendet wird:

    http://www.n-tv.de/panorama/Negerkoenig-sorgt-fuer-Aerger-article2696131.html

    Um nicht in die rechte Ecke (z.B. Pegida) gestellt zu werden, verwende ich stattdessen gern die Bezeichnungen »“Qualitätspresse“« (mit Anführungszeichen), »sogenannte Qualitätspresse« oder »selbsternannte Qualitätspresse«. Ich kann nur davon abraten, den Begriff „Lügenpresse“ zu benutzen, weil man es „denen“ sonst zu einfach macht. Inzwischen versuchen sie ja schon (Stichwort: Querfront), alle in die rechte Schublade zu stecken, die es überhaupt wagen, die „Qualitätspresse“ zu kritisieren.

    1. Korrektur:

      Vergleichbar ist dies vielleicht mit der Bezeichnung »Neger«, die vor einigen Jahrzehnten noch ganz normale Umgangssprache war, inzwischen jedoch nur noch von Leuten Begriff aus dem rechten Spektrum verwendet wird

  3. Hier gab es noch einen riesenlangen Kommentar eines mir bisher unbekannten Nutzers mit etlichen Links, inkl. Youtube-Videos. Sorry, aber das kann man nicht alles durchgehen. Bitte lieber mehr texten.

Kommentare sind geschlossen.