Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

ZDF erfindet russische Truppen in der Ukraine

zdf_ukraine_russland

In dem Beitrag „Ukrainischer Präsident im ZDF-Interview. Poroschenko: Kämpfen ‚bis zum letzten Blutstropfen‘“ von Dominik Rzepka auf der Website der ZDF-heute-Nachrichten zu einem Interview mit dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko suggeriert das ZDF, dass Russland mit Truppen im Osten der Ukraine stünde. Eine Behauptung, für die es keine Belege gibt und die auch den offiziellen Darstellungen (beispielsweise im Minsk-II-Friedensabkommen oder durch die Bundesregierung) widerspricht. Das ZDF erweckt durch einen trivialen Propagandatrick den Eindruck, eine (angebliche) russische Besetzung der Ostukraine sei Teil des anerkannten Allgemeinwissens.

Alleine durch den Satz „Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat Russland vorgeworfen, die Militärpräsenz in seinem Land zu erhöhen.“ schafft das Zweite Deutsche Fernsehen gezielt den Eindruck, es gäbe ja schon russische Truppen in der Ukraine. Der Konjunktiv bezüglich der Aussagen Poroschenkos gilt nur für eine Erhöhung dieser angeblichen Truppen. Dass Russland die Ostukraine besetzt habe, wird als allgemein akzeptierte Tatsache hingestellt.

Was würde das ZDF und andere deutsche Medien eigentlich die Aussage kosten „Wir haben zwar keine Belege, gehen aber von russischen Truppen in der Ostukraine aus.“? Das wäre zumindest mal eine korrekte Aussage (Warum man die Aussage trifft oder warum es keine Nachweise gibt, wären dann andere Themen.). So aber werden Behauptungen der Kiewer Regierung teilweise fast 1:1 weitergegeben. Jeder Kritiker daran – die allermeisten davon sicher keine Putin-Fans – wird in die Putin-Troll-Ecke gestellt und als Agent des (neu als solchen deklarierten) Feindes (Russland) gebrandmarkt.

2 Kommentare

  1. Kannst bei ARD gleich weiter machen. In der Meldung wird der Ukrainischer Außenminister im Rahmen der Nato-Konferenz in der Türkei als Nato-Kollege dargestellt. Das ist aus den Untertiteln ersichtlich. Das Kollege bezieht sich auf Außenminister, aber es wird damit vordergründig suggeriert die Ukraine wäre in der Nato. Das ist, wie sicher bekannt, nicht der Fall und die Aufnahme dürfte nach Natostatuten auch schwierig sein.
    Beleg: https://publikumskonferenz.de/wiki/wiki/Datei:Ukrainischer_Au%C3%9Fenminister_mit_Nato-Amtskollegen_vom_2015-05-13.png
    Viel Spass damit und Grüße Ben

Kommentare sind geschlossen.