Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Ein Kommentar

  1. Das sind diese kleinen Highlights, die eigentlich jeden normalen Journalisten zum Jauchzen bringen müssten. Ein souveräner Journalist bräuchte nur mit offenen Augen durchs Leben gehen, er hätte seit ein paar Jahren eine Topstory nach der anderen.

    Gerade eben (leider vergessen wo, war eine englischsprachige TV-Seite) gehört, dass irgendeine Analyse oder ähnliches veröffentlicht wurde, wonach es keinen echten Journalismus mehr gäbe. Sondern nur noch Schreiberlinge, die Schreiben, was Politiker (und dahinter die Eliten) wollen.

    Wer noch an die freie Welt glaubt, hält wahrscheinlich an Ostern auch noch Ausschau nach dem Osterhasen.

Kommentare sind geschlossen.