Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Ich sehe ja Erdogans Syrien-Giftgasmassaker, Kurdenabschlachten und IS-Unterstützung als wichtiger an

Heute:

Tagesschau: „Behörden verweigern Einreise. ARD-Korrespondent in Türkei festgesetzt„.

Süddeutsche Zeitung: „Merkel sieht türkisches Einreiseverbot für ARD-Reporter ‚mit gewisser Sorge‘„. LOL. What??? „Mit gewisser Sorge“ …??? SZ: „Konkrete Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen dem Einreiseverbot für Schwenck und dem Fall Böhmermann gibt es nicht.“. LOL. What???

Tagesschau: „Nach Einreiseverweigerung in die Türkei. ARD-Korrespondent zurück in Kairo„.

Ist ja schön, dass sich die viel gescholtenen Medien mal als Helden (à la „aufrechte Journalisten bieten dem Diktator die Stirn“) feiern lassen wollen, aber wie wäre es denn zusätzlich auch mal mit adäquaten Berichten über Erdogans Kurdenmassaker, die Unterstützung von IS/ISIS/Daesh durch Erdogan beziehungsweise via Türkei und vor allem darüber, dass Erdogan via Kooperation mit Al Kaida (hört sich „krass“ an, ist aber leider so) für die Giftgasangriffe in Syrien verantwortlich ist und nicht etwa die syrische Assad-Regierung. Da wäre doch auch mal ein bißchen Aufschrei angebracht …

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern