Internet Unterhaltung Webfundstück

Überragendes laut.fm-Internetradio

Webradios gibt es mittlerweile – glücklicherweise – viele im World Wide Web. Einen ganz hervorragenden Radiostream findet man beispielsweise unter dieser Adresse: http://underpop.de/radiostream/. Das Radio läuft auf der beliebten Web2.0-Radioplattform laut.fm, einer Tochter des Online-Musikmagazins laut.de.

Der Sender firmiert bei laut.fm unter dem Namen Kakerlakenradio. Die lustige Erklärung für diesen ungewöhnlichen Namen wird auf der Senderseite gleich augenzwinkernd mitgeliefert: „Der Kakerlakeneffekt: Wenn alle bei einem Song fluchtartig die Tanzfläche verlassen.“. DJs wissen, was damit gemeint ist.

Hier der Stream direkt bei laut.fm: http://laut.fm/kakerlakenradio

Ein Kommentar

  1. laut.fm ist vor al­lem: Ra­dio mit Herz! Wir bie­ten hand­ver­le­sene Musik­pro­gram­me, liebe­voll von laut.fm-DJs zu­sammen­ge­stellt. Von Kin­der­lie­dern bis Death Metal, von deut­schem Hip­hop bis zu Volks­mu­sik. Ja, auch 80er. Für je­den Mu­sik­ge­schmack das Rich­tige.

Kommentare sind geschlossen.