Gesellschaft Medien Politik Wirtschaft Wissenschaft

„Dass der Impfstoff die Infektion durch COVID-19 bei den Geimpften innerhalb der ersten Tage nach der ersten Dosis stimuliert“

“Entlarvung von Verzerrungen in der wissenschaftlichen Veröffentlichung des israelischen/amerikanischen Teams über die Wirksamkeit des Impfstoffs von Pfizer”

On 24/02/2021, the New England Journal of Medicine published a presumably scientific article attempting to prove the efficiency of Pfizer’s vaccine, entitled: BNT162b2 mRNA Covid-19 Vaccine in a Nationwide Mass Vaccination Setting, by Dagan et al 2021. We show that this article does not prove the efficiency of Pfizer’s vaccine, and even confirms our previous findings that the vaccine kills more than protects.

In order to understand how claims in an article in a highly respected scientific journal can be opposite to its data we note the article’s authors according to the comment by Dr Jaffa Shir Raz (see her post on FB here), eight among ten coauthors got funds from Pfizer, as detailed in there disclosure pdf, hence, most of the authors are in a situation of conflicts of interests, especially Professor Ran Balicer, the research team’s leader.

Am 24.02.2021 veröffentlichte das New England Journal of Medicine einen vermeintlich wissenschaftlichen Artikel, der die Wirksamkeit des Impfstoffs von Pfizer beweisen sollte, mit dem Titel: BNT162b2 mRNA Covid-19 Vaccine in a Nationwide Mass Vaccination Setting, von Dagan et al 2021. Wir zeigen, dass dieser Artikel nicht die Effizienz des Impfstoffs von Pfizer beweist und sogar unsere früheren Ergebnisse bestätigt, dass der Impfstoff mehr tötet als schützt.

Um zu verstehen, wie Behauptungen in einem Artikel in einer hoch angesehenen wissenschaftlichen Zeitschrift im Gegensatz zu seinen Daten stehen können, stellen wir fest, dass die Autoren des Artikels laut dem Kommentar von Dr. Jaffa Shir Raz (siehe ihren Beitrag auf FB hier), acht von zehn Co-Autoren Gelder von Pfizer erhalten haben, wie in ihrer Offenlegungs-PDF detailliert, daher sind die meisten der Autoren in einer Situation von Interessenkonflikten, insbesondere Professor Ran Balicer, der Leiter des Forschungsteams.

Die Analyse gibt’s hier. (Sicherungskopie)

Siehe dazu auch den Originalartikel auf Hebräisch (Sicherungskopie).

The initial situation for the vaccine-treated vs the unvaccinated control groups differs, meaning that these groups were not randomly chosen from a pool of individuals. Indeed, there are on the first day of vaccination 172 positive COVID-19 cases among the 596618 vaccinated, vs 359 cases, more than twice, among the controls that same day. The probability that this would occur by chance is 1 in 5.813.953.488.372.093, meaning P =1.72×10-16. This means that there is a greater chance to win two consecutive times jackpot at the lottery than to get randomly such a difference between the two groups.

In addition, on that 1st day of vaccination, 52.3% of COVID-19 cases were symptomatic, while these were 63.2% among the unvaccinated COVID-19 cases on that day. The initial state of the hospitalized also differs on that first day of the vaccination process. On that day there were no hospitalizations among the vaccinated vs 6 among the unvaccinated.

What does that mean? This means that the treated group, those vaccinated, were apparently carefully chosen to have half the morbidity than in the unvaccinated group. Or, deciding the results before starting the experiment.

The trick does not end here. Examining the morbidity data of the vaccinated, one sees that within the 7 first days after initiating the vaccination process, the COVID-19 incidence rate increases by almost 3X, from 29/100000 to 84/100000, while the rate for the unvaccinated varies randomly within the range between 60 and 74/100000. This sudden increase in COVID-19 incidence among the vaccinated has for only explanation that relates to our previous observations on the matter, that the vaccine stimulates the infection by COVID-19 among the vaccinated, within the first days after the first dose

Die Ausgangssituation für die geimpften vs. die ungeimpften Kontrollgruppen ist unterschiedlich, was bedeutet, dass diese Gruppen nicht zufällig aus einem Pool von Personen ausgewählt wurden. In der Tat gibt es am ersten Tag der Impfung 172 positive COVID-19-Fälle unter den 596618 Geimpften, gegenüber 359 Fällen, also mehr als doppelt so viele, unter den Kontrollen am gleichen Tag. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies zufällig auftritt, ist 1 zu 5.813.953.488.372.093, d.h. P =1,72×10-16. Das bedeutet, dass es eine größere Chance gibt, zweimal hintereinander den Jackpot bei der Lotterie zu gewinnen, als zufällig einen solchen Unterschied zwischen den beiden Gruppen zu erhalten.

Außerdem waren an diesem 1. Tag der Impfung 52,3% der COVID-19-Fälle symptomatisch, während dies bei den ungeimpften COVID-19-Fällen an diesem Tag 63,2% waren. Auch der Ausgangszustand der Hospitalisierten unterscheidet sich an diesem ersten Tag der Impfung. An diesem Tag gab es keine Krankenhauseinweisungen unter den Geimpften gegenüber 6 unter den Ungeimpften.

Was bedeutet das? Das bedeutet, dass die behandelte Gruppe, also die Geimpften, offenbar so ausgewählt wurden, dass sie nur halb so viele Krankheitsfälle hatten wie die ungeimpfte Gruppe. Oder, dass man die Ergebnisse vor Beginn des Experiments festgelegt hat.

Der Trick endet hier noch nicht. Untersucht man die Morbiditätsdaten der Geimpften, sieht man, dass innerhalb der ersten 7 Tage nach Beginn des Impfprozesses die COVID-19-Inzidenzrate fast um das Dreifache ansteigt, von 29/100000 auf 84/100000, während die Rate für die Ungeimpften zufällig im Bereich zwischen 60 und 74/100000 schwankt. Dieser plötzliche Anstieg der COVID-19-Inzidenz bei den Geimpften hat als einzige Erklärung, die sich auf unsere früheren Beobachtungen zu diesem Thema bezieht, dass der Impfstoff die Infektion durch COVID-19 bei den Geimpften innerhalb der ersten Tage nach der ersten Dosis stimuliert

Übernommen von vb’s weblog

Dazu auch:

Seit Beginn der Impfungen sterben viel mehr Senioren als zuvor
05.03.2021, 01:25 Uhr. >b’s weblog – https: – Das zeigt eine Auswertung der RKI-Daten. Das wäre das gerade Gegenteil dessen, was mit den Impfungen erreicht werden soll, denn eine Unterbrechung der Infektionskette ist ja sowieso nicht zu erwarten….

Dramatischer Anstieg der Todesfälle unter Senioren seit Beginn der „Corona-Schutzimpfungen“
03.03.2021, 16:16 Uhr. Corona Doks – https: – So überschreibt corona-blog.net einen Artikel vom 2.3. Er beruht auf einer Auswertung der Daten des RKI zur Altersgruppe der über 80-Jährigen. Dabei wurde »… die Anzahl an Todesfällen in der Altersgruppe über fast das gesamte Jahr 2020, vom 01.01.2020 – 27.12.2020, mit der Anzahl der Todesfälle im Zeitraum vom 28.12.2020 – 24…

Heute erscheint ein Artikel von mir zum Thema „Sterben nach der Impfung“ im Rubikon-Magazin.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Kommentar hinterlassen