Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Angela Merkel greift zur offenen Lüge: „Habe den Irakkrieg nie unterstützt“

Bundeskanzlerin Angela Merkel war heute – 28.7.2016 – in der Bundespressekonferenz und hat dort auf eine entsprechende Frage des Journalisten Tilo Jung hin geleugnet, jemals den Irakkrieg 2003 unterstützt zu haben (oder generell Kriege zu unterstützen).

Merkel 2016 in der Bundespressekonferenz:
„Ich ähm … unterstütze nie einen Krieg. Ich habe auch den Irakkrieg nicht unterstützt.“.

Merkel 2003 in der Washington Post:
„Dazu gehört, wie es die Erklärung der EU-Staats- und Regierungschefs zum Ausdruck bringt, militärische Gewalt als letztes Mittel zur Durchsetzung der UN-Resolutionen zu befürworten.“

Spiegel 2003 zu Merkels Artikel in der Washington Post:
„Angela Merkel hat für einen handfesten Eklat gesorgt: In einem Beitrag für die „Washington Post“ stimmte die CDU-Chefin in den Kriegsgesang der US-Regierung ein, wetterte gegen die Bundesregierung“

FAZ 2003 zu Merkel und Irak:
„Merkel verteidigt Irak-Krieg. Noch klarer als bisher hat CDU-Chefin Angela Merkel ihre Unterstützung für die Vereinigten Staaten und Großbritannien herausgestellt. Der Angriff auf den Irak sei eine unumgängliche Schadensbegrenzung.“

Die heutige Aussage der Bundeskanzlerin in der Bundespressekonferenz ist eine glatte Lüge.

 

Wir alle erinnern uns sicher sehr gut daran, wie Angela Merkel (CDU) 2002/2003 als Oppositionsführerin sich bei jeder Gelegenheit für einen Irakkrieg und für einen Einsatz Deutschlands Seite an Seite mit den USA ausgesprochen hat. Sie reiste extra in die USA, um dem damaligen US-Präsidenten George W. Bush zu versichern, dass nicht alle Deutschen der Meinung der Regierung des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder (SPD) seien, dass Deutschland nicht am Einmarsch in den Irak teilnehmen solle. Im Bundestag hielt sie flammende Reden für eine deutsche Beteiligung. Und viele erinnern sich sicher auch noch an das Bild des Karnevalswagens, der Angela Merkel zeigt, wie sie mit wehenden USA-Flaggen aus dem Hintern von US-Präsident George W. Bush herauskommt. Natürlich hat sie damals den Irakkrieg unterstützt. Und jetzt wird sie bei der Bundespressekonferenz bei der Frage zu Terrorursachen und der Gründung des IS im Irak nach der westlichen Invasion zur dreisten Lügnerin und streitet das ab … Es sind schon Politiker für weniger zurückgetreten.

Die Nachdenkseiten schrieben vor Kurzem zu Angela Merkel 2002 und dem Irakkrieg:

„Zur Einordnung des Vorgangs

  • Schon damals konnte man wissen, dass der Vorwurf, der Irak entwickle unter der Führung des Präsidenten Hussein Massenvernichtungsmittel, nicht zu halten ist. Es war eine glatte Lüge.
  • Dieser Lüge hat sich auch der britische Premier Tony Blair bedient. Das ist jetzt von einer Untersuchungskommission bestätigt worden. Einen Bericht darüber haben die NachDenkSeiten gerade veröffentlicht: Der Irakkrieg, das Öl und die Glaubwürdigkeit des Westens von Paul Schreyer.
  • Mit diesem Krieg ist ein Land mit bedeutenden Kulturschätzen zerstört worden. 150.000 Zivilisten fanden den Tod.
  • Dieser Krieg in Kombination mit den anderen vom Westen geführten Kriegen ist die eigentliche Geburtsstunde des islamischen Terrors, des IS.
  • Der Krieg ist zusammen mit den Nachfolgekriegen auch eine der wesentlichen Ursachen für Massenelend und die Vertreibung von Millionen Menschen aus ihrer Heimat und damit verantwortlich für die Flucht nach Europa.

Für diesen Krieg hat Angela Merkel geworben. Sie hat das massiv getan.“

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

4 Kommentare

  1. „Was soll bloß aus einer Menschheit werden, deren Lebensumstände mehr oder weniger zusammengelogen worden sind?“ fragte schon vor Jahren ein gewisser Heinrich Matten auf meinem alten FB-Profil und ich habe die Frage damals sgespeichert, weil ich sie so passend fand. Aktuell ist sie nach wie vor. Die Antwort der Öffentlichkeit darauf wird auch im Hinblick der merkelschen Lüge ein Schulterzucken sein.
    Hat zwar in erster Linie mit Dummheit zu tun, aber ein Lügenmund sieht auch so aus:
    https://prilleau.wordpress.com/2016/06/14/reihenfolge/

  2. Interessant finde ich auch, dass kein Mainstreammedium überhaupt auf Merkels Lüge eingeht! Will man alle, die es nicht live gesehen haben, wieder einmal für dumm verkaufen? Und auch die Frage, ob sie „Trauerbotschaften“ nach Syrien schickt für die Opfer der westlichen Terrorangriffe liess sie ja unbeantwortet!
    Ich hab es schon oft gesagt, nach der Machtergreiffung von Merkel hat sich die BRD immer mehr zum Anhängsel und Befehlempfänger der USA entwickelt!
    Und wer weiss denn, was sie mit Erdowahn nichts alles ausgehandelt und abgemacht hat? Diese Unterwürfigkeit unter Erdowahn und das Schweigen zu seinem Terrorkrieg gegen die eigene Bevölkerung ist doch auch bezeichnend!

  3. Pfarrers Kinder ;Müllers Vieh,gedeihen selten oder nie.Dr.Merkel hat als Pfarrerstochter in der DDR
    Physik studiert und war in der FDJ .Man sehe sich nur ihren Entengang an,dann weiss man dass die Frau
    ein Stützkorsett mangels Rückgrat trägt.

  4. Politiker lügen rotzfrech, auch wenn sie am laufendem Band überführt werden. erst wenn der Druck zu groß wird, dann faseln sie was von einem unverzeihlichen Fehler und machen einfach weiter, gell? lol.

Kommentare sind geschlossen.