Gesellschaft Politik

Ukraine: Wahldurchführung in Oppositionshochburgen fraglich

Leider, leider musste ja letztens die Wahl ausfallen … Und jetzt braucht man leider, leider ein eigenes Gesetz, damit die Oppositionshochburgen wählen dürfen … Und das sollte doch eigentlich gestern beschlossen werden … Aber leider, leider musste („‚… the agenda is postponed for Tuesday‘, the speaker said. On Thursday the parliament also planned to consider a draft law on elections in Mariupol and Krasnoarmiysk.“) das auf den nächsten Dienstag verschoben werden … Und die Wahl solle doch schon wenige Tage danach am Wochenende sein … Tja, ob DAS noch was wird? Und hatte nicht auch die Wahlkommission gesagt, so ein Wahlkampf müsse schon so seine 60 Tage gehen? Also, möglicherweise, könnte es leider, leider so sein, dass die Wahlen erst nächstes Jahr stattfinden … Oder gar nicht! Alarm! Krieg! Der Russe ist schuld!

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.