#FakeNews: Nachrichtenfälscher Marc Drewello

Marc Drewello ist Nachrichtenredakteur des Stern und produziert als solcher Falschmeldungen zu Propagandazwecken. Einen solchen haarsträubenden Fake, den neben Drewello noch unzählige andere Qualitätsjournalisten verbreiteten, ist die Geschichte um ein angeblich siebenjähriges Mädchen namens Bana Alabed, welches angeblich aus den von den “Rebellen” gehaltenen Teilen Aleppos twittert. Letzteres natürlich immer stramm gegen die syrische Regierung und auch gegen Russland. Tweets gegen die “Rebellen” in Ost-Aleppo, die sich bekanntermaßen zur Terrorgruppe Al Qaida bekennen und vom Westen als Bodentruppen im Syrienkrieg eingesetzt werden, findet man in dem Twitter-Fake-Account “Bana Alabed” – der mittlerweile gelöscht wurde – natürlich nicht.

bana-alabed-aleppo1

Fake-News-Produzent Marc Drewello schreibt im Stern-Artikel “Sorge um Bana al-Abed. Twitter-Konto von Siebenjähriger aus Aleppo gelöscht“, der von einem Foto der angeblichen oder tatsächlichen Bana Alabed geziert wird (das gleiche, das sie auch hier oben im Artikel sehen), das irgendwie verdammt nach “Kind vor Green-Screen” und nicht gerade realistisch aussieht: “Seit dem 24. September 2016 berichteten Bana und ihre Mutter Fatemah auf Twitter von ihrem Leben in Ostaleppo und gaben so einen Einblick in den Horror des Krieges. Immer wieder appellierten sie an die Weltöffentlichkeit aber auch direkt an US-Präsident Barack Obama, den Menschen in der umkämpften Stadt zu helfen. Der Account @AlabedBana hatte fast 200.000 Follower, darunter auch die Schriftstellerin J.K. Rowling, die Bana einen großen Wunsch erfüllte und ihr die Harry-Potter-Bücher als E-Books schickte. Warum das Twitter-Konto am Sonntag stillgelegt wurde und ob Bana al-Abed, ihre zwei Geschwister und ihre Mutter tatsächlich den Soldaten des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad in die Hände gefallen sind, ist unklar.”.

Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man lauthals darüber lachen: Die Propaganda unserer westlichen Medien und Regierungen behauptet doch tatsächlich, ein siebenjähriges syrisches Kind würde aus dem durch die Offensive der syrischen Armee immer kleiner werdenden “Rebellen”-Teil von Aleppo “um sein Leben twittern” und das nicht etwa auf Arabisch, sondern in bestem Englisch. Jedem dürfte klar sein, dass ein siebenjähriges Mädchen vielleicht gerade mal Schreiben lernt. Die angebliche kleine Bana Alabed, angeblich aus Aleppo, soll das richtig toll können und das auch noch in der Fremdsprache Englisch. Offenbar verfügt sie in Ost-Aleppo auch über eine tolle Internetverbindung. Außer natürlich dann, wenn sie in Bild und Ton interviewt werden soll …

All die Schreib- und Fremdsprachfähigkeiten hat sich das siebenjährige Mädchen angeeignet, obwohl die – was selbst das US-Verteidigungsministerium manchmal zugibt – von Al Qaida geführten “Rebellen” nunmehr seit vier Jahren in Ost-Aleppo hausen? Wirklich? Die müssen ja ein tolles Schulsystem etabliert haben, die Al-Qaida-Jihadisten … Nein, haben sie natürlich nicht. Das Ganze ist ein dermaßen plumper Fake, dass es einem den Atem verschlägt. Und wieder einmal werden kleine Kinder für die Syrien-Propaganda mißbraucht, auch wenn das auf den Bildern zu sehende Mädchen vielleicht oder eher wahrscheinlich gar nicht in Aleppo vor Ort ist, sondern irgendwo anders lebt. Bedienen wird das Mädchen den Propagandakanal bei Twitter wohl kaum, vielleicht stecken die “Rebellen”, vielleicht steckt der britische Geheimdienst dahinter. Oder beide. in England läuft die Bana-Alabed-Propaganda jedenfalls schon seit zwei Monaten in den Medien.

bana_alabed_holocaust_aleppo

Ähnliche Artikel

  • #FakeNews: Nachrichtenfälscherin Anne Dittmann Anne Dittmann, Journalistin des Kölner Express, produzierte eine gezielte Propaganda-Falschnachricht um ein angeblich siebenjähriges kleines syrisches Mädchen namens Bana Alabed, welches angeblich auf Englisch aus Ost-Aleppo twittert, aus dem von den radikalislamistischen mit dem Westen […]
  • #FakeNews: Nachrichtenfälscher Jan Kuhlmann Der Journalist Jan Kuhlmann, in Istanbul lebender Korrespondent der Deutschen Presse-Agentur dpa für die arabische Welt, produziert gezielte Propaganda-Falschnachrichten um ein angeblich siebenjähriges kleines syrisches Mädchen namens Bana Alabed, welches angeblich auf Englisch aus […]
  • WDR ersetzt Falschbild durch Falschkontextbild Gestern hatte ich hier unter dem Titel "Ukraine: Die Panzerlüge: Erneut billiger Propagandatrick" einen Artikel geschrieben, in dem belegt wird, dass der WDR ein jahresaltes Bild für neu verkauft hat, um eine (vermeintliche) russische Panzerinvasion in der Ukraine zu belegen (der […]

3 Gedanken zu „#FakeNews: Nachrichtenfälscher Marc Drewello

  1. Pingback: Propaganda geht juristisch gegen Blauer Bote Magazin vor | Blauer Bote Magazin

Kommentare sind geschlossen.