Gesellschaft Politik Unterhaltung

SPD – oh weh, oh weh!

Sigmar Gabriel mal wieder. Fefe: „Sigmar Gabriel wird auf der Bühne von einer Putzfrau argumentativ plattgeklopft„.

Der Postillon passend zum Thema Gabriel und SPD: „Sigmar Gabriel schließt Rücktritt aus: ‚Ich stehe voll hinter mir als Parteivorsitzender‘“ – „Ein Kapitän verlässt das sinkende Schiff zuletzt.“.

Arme alte SPD.

Ein Kommentar

  1. Gabriel gegen Abgeltungssteuer: „Wie konnte das eigentlich einer Partei der Sozialdemokratie passieren?“

    Hartz IV, Praxisgebühr, Halbierung des Sparerfreibetrags, Lockerung des Kündigungsschutzes, Rente mit 67, Senkung des Spitzensteuersatzes, Zeitarbeit, befristete Jobs, Werksverträge, Zerstörung der gesetzlichen Rente durch Herumpfuschen an der Rentenformel und Einführung der Riester-Rente und auch deswegen Aussicht auf mllionenfache Armutsrenten, Steuerbefreiung für Hedge Fonds, Deregulierung des Bankensektors, Bankenrettung in Höhe von 200 Mrd. Euro, Fiskalpakt, grundgesetzwidrige Angriffskriege, Unterstützung eines Staatstreiches in der Ukraine und einer mit Faschisten gespickten Putschregierung, Beteiligung an der Konfrontation mit einer Atommacht.

    Wie konnte eigentlich das alles einer Partei der Sozialdemokratie passieren?

    Sicherlich hab ich noch den einen oder anderen Punkt vergessen…

    Wie dumm muss man eigentlich sein, um sowas zu wählen? Und was sind das eigentlich für Menschen, die sich im Wahlkampf dafür an den Wahlständen die Füße platttreten und in Kauf nehmen, von ehemaligen Wählern angepöbelt zu werden?

Kommentare sind geschlossen.